Die "Noten" des Arbeitszeugnisses

Der so oft hinterfragte Zeugniscode bezieht sich in der Regel auf die Leistungsbeurteilung des Arbeitnehmers. Die Leistungsbeurteilung ist der sicherlich wichtigste Abschnitt in einem Zeugnis, der i.d.R. im hinteren Teil des Zeugnisses formuliert wird. Die Leistungsbeurteilung umfasst mehrere Dimensionen:

Zusammenfassende Leistungsbeurteilung der Arbeitsleistung


Immer enthalten ist die zusammenfassende Leistungsbeurteilung, die etwa folgende Formulierung umfasst: "Insgesamt waren die Leistungen des Herrn/Frau Mustermann zu unserer .... Zufriedenheit". Es sind hier verschiedene Formulierungen denkbar. Auf der Seite [Zeugnisnoten] haben wir für Sie die gängigen Beurteilungen und was Sie nach Schulnoten bedeuten zusammengestellt.

Als weitere Beurteilungsdimensionen finden sich meist:

Verhalten gegenüber Vorgesetzten


Bsp. für eine mangelhafte Beurteilung: "Das Verhalten im Dienst war angemessen". Eine sehr gute Beurteilung könnte dagegen so aussehen: "Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Mitarbeitern war stets vorbildlich."

Führungseigenschaften

Hier geht es um die Ausübung der Führungsverantwortung, die Motivation und nicht zuletzt um die Ergebnisse der Mitarbeiter. Ein Beispiel für eine durchschnittliche Bewertung: "Er befähigte seine Mitarbeiter, die Vorgaben selbständig nach klarer Planung zu erreichen."

Darüber hinaus gibt es zahlreiche Beurteilungsformulierungen für die Belastbarkeit, die Arbeitsweise, die Flexibilität oder den Arbeitsstil des Mitarbeiters. Vernichtend wäre etwa das Urteil: "unter Anleitung konnte er auch komplexere Sachverhalte nachvollziehen und war Neuerungen gegenüber aufgeschlossen."

Wenn Sie Fragen zu Ihrem Zeugnis haben, helfen wir Ihnen gerne bei KARENT. [Leistungsangebot]

Deutsch English

Aktuelles

Worauf legen Personalentscheider bei der Vorauswahl besonderen Wert? Wir haben nachgefragt!

mehr...

Weiterhin positive Geschäfts- entwicklung. Eintritt in den französichen Markt.

mehr...

Die Auswertung unserer große Personalstudie 2013 liegt vor. Wieder haben sich rund 600...

mehr...

Studie zu Abfindungen und Outplacementberatung. Abfindungsfaktor im Schnitt bei 0,66

mehr...

weitere Nachrichten...