Aus der Kündigung lernen und loslassen

Abhängig von den Begleitumständen einer Kündigung kann die Situation das eigene Selbstwertgefühl stark verletzen. Bei dem Versuch die Situation zu analysieren, dreht man sich oft im Kreis. Die externe unvoreingenommene Sicht des Beraters kann Ihnen helfen, das Geschehene zu verarbeiten.

Besonders wichtig ist unserer Erfahrung nach der frühzeitige professionelle Umgang mit der Trennungssituation. Spätestens, wenn Sie freigestellt sind und nicht mehr jeden morgen zur Arbeit bzw. ins Büro fahren, werden Ihre Nachbarn, Freunde und Ihre Familie mit Fragen auf Sie zukommen.

So schwer es auch fällt, wir raten Ihnen dringend, allen Beteiligten in Ihrem privaten und beruflichen Umfeld die Wahrheit über Ihre Situation zu sagen, wenn es diesbezüglich zum Gespräch kommt. Um Ihnen dies zu erleichtern, werden wir ganz zu Beginn der ´Beratung eine sog. "Trennungsgeschichte" mit Ihnen erarbeiten. Diese "Trennungsgeschichte" gibt kurz und knapp Auskunft über Ihre Situation und lässt nach Möglichkeit keine Fragen offen. Sie löst kein Mitleid aus, sondern verbreitet Zuversicht. Grundsätzlich orientieren wir uns dabei an der Wahrheit und stellen diese so dar, dass man nicht Ihnen die Schuld an Ihrer derzeitigen Situation gibt.