Info-Tour: in 5 Schritten zur Gründung einer Transfergesellschaft

Finanzierung einer Transfergesellschaft

Sobald Sie unsere Kalkulation für Ihr Projekt erhalten haben, sollten Sie die verschiedenen Finanzierungsoptionen prüfen. Ob eine Transfergesellschaft finanziert werden kann, hängt von den betrieblichen Rahmenbedingungen und den Präferenzen der Mitarbeiter ab. Grundsätzlich sollte hierzu vor Unterzeichnung des Sozialplans eine Einigung zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat erzielt werden. Lassen Sie sich daher vor Abschluss des Sozialplans von uns beraten. 

Zusätzliche Sozialplanmittel

Bei finanziell gesunden Unternehmen sollte ein möglichst großer Teil der Kosten einer Transfergesellschaft aus zusätzlichen Sozialplanmitteln finanziert werden. Nicht immer ist das möglich, so dass auch die folgenden Finanzierungsoptionen hinzugezogen werden müssen.

Kündigungsfristen der Mitarbeiter

Wenn die Arbeitsleistung der Mitarbeiter während der Kündigungsfrist nicht mehr benötigt wird, können die Mitarbeiter vor Ablauf ihrer individuellen Kündigungsfrist in die Transfergesellschaft übertreten. Aus den ersparten Lohn- und Gehaltskosten für einen Monat regulärer Beschäftigung lassen sich ca. zwei Monate in der Transfergesellschaft finanzieren.

Teilverzicht auf Abfindung

Da grundsätzlich der Übertritt in die Transfergesellschaft freiwillig erfolgt, vereinbaren die Sozialpartner häufig, dass Mitarbeiter, die in die Transfergesellschaft wechseln, einen Teil ihrer Abfindung in die Finanzierung einbringen. Dies führt zu einem gerechteren finanziellen Ausgleich zwischen Mitarbeitern, die das Angebot der Transfergesellschaft annehmen und denjenigen, die auf den Übertritt verzichten.

Individuelle Laufzeiten und Leistungen nach Alter und Betriebszugehörigkeit

Eine Transfergesellschaft lässt sich eher ermöglichen, wenn man die Kosten senkt, in dem man z.B. die Laufzeiten in der Transfergesellschaft nach Alter und/ oder Betriebszugehörigkeit staffelt, das Qualifizierungsbudget reduziert oder ein kostengünstigeres Modell der Mitarbeiterbetreuung wählt.

 

weiter zu: Transfergesellschaft im Sozialplan verankern