Info-Tour: in 5 Schritten zur Gründung einer Transfergesellschaft

Das Grundgerüst einer Transfergesellschaft

Die korrekte Abwicklung einer Transfergesellschaft erfordert eine vergleichsweise komplexe Gehaltsabrechnung, die jeden Monat neu berechnet werden muss, da die Lage der Urlaubs- und Feiertage das Gehalt beinflusst und die Lohn- und Gehaltsauszüge auch immer wieder Rückfragen seitens der Mitarbeiter verursachen. Außerdem ist monatlichdas Kurzarbeitergeld zu beantragen und es sind die Anspruchsvorraussetzungen zu prüfen.

Bei KARENT wickeln wir die Gehaltsabrechnungen über die DATEV ab, jeder Mitarbeiter erhält einen festen Ansprechpartner in der Personalbetreuung und kann sich mit seinen Fragen jederzeit an uns wenden.

Da paradoxerweise Monate mit wenig Urlaubs- und Feiertagen zu einer niedrigeren Auszahlung an die Mitarbeiter führen würden, verteilen wir die Urlaubstage fiktiv so auf die Monate, dass sich ein möglichst gleich bleibendes und damit planbares Gehalt für die Mitarbeiter ergibt.

Für diese Leistung der Verwaltung und Personalbetreuung berechnen wir je Monat und Mitarbeiter 90-100 Euro abhängig von der Größenordnung des Projektes.

zurück zu: Kosten der Transfergesellschaft im Überblick