So arbeiten Headhunter

Entscheidende Kontakte für Führungskräfte

Der Kontakt zu einem Headhunter kann tatsächlich den entscheidenden nächsten Schritt auf der Karriereleiter bedeuten. Bedenken Sie aber, dass Personalberater nur im Auftrag von Arbeitgebern arbeiten und sich i.d.R. auch nur diesen verpflichtet fühlen.

Arbeitssuchende interessieren den Headhunter nur, wenn Sie zu einem seiner Suchaufträge passen.

Ein guter Headhunter hat in der Regel eine Branchenspezialisierung. Oft hat er selbst in dieser Branche gearbeitet und kennt daher die Anforderungen gut. Zunächst bemüht der Headhunter sich, von einem Kunden einen Auftrag zur Besetzung einer Position zu bekommen. Hierfür erhält er in der Regel ein Honorar, welches sich am Gehalt der zu besetzenden Position bemisst. Üblich ist etwa ein Drittel des Jahresgehalts. Fällig wird das Honorar in der Regel zu einem Drittel bei Auftragserteilung, zu einem weiteren Drittel bei Vorstellung geeigneter Kandidaten und das letzte Drittel wird nach Einstellung und Unterschrift des Kandidaten fällig. Tätig wird ein Personalberater in der Regel aber erst für Positionen ab einem bestimmten Jahresgehalt. Dies beginnt je nach Anbieter teilweise schon bei 60 T Euro, meist bei ca. 100 T Euro, und einige suchen nur nach oberen Führungskräften mit Gehältern ab 150 T Euro und mehr.

Auch Headhunter arbeiten effizient.

Hat der Headhunter den Auftrag erhalten und das Positionsprofil mit dem Arbeitgeber abgestimmt, beginnt für ihn die meist recht aufwendige Suche nach geeigneten Kandidaten. Hierfür wird er zunächst in seiner eigenen Datenbank nach Kandidaten suchen, die ihm bekannt sind, um den Aufwand zu begrenzen. Meist beschäftigen die bekannteren Headhunter auch so genannte Researcher, die in Zielfirmen nach Zielkandidaten Ausschau halten. Sollten Sie ein interessanter Zielkandidat sein, haben Sie bestimmt schon einmal einen Anruf erhalten: “Wir sind die... Personalberatung, können Sie ungestört sprechen?” Es empfiehlt sich zumindest zuzuhören oder einen Telefontermin für ein Gespräch abends zu Hause zu vereinbaren.